Visit Blog
Explore Tumblr blogs with no restrictions, modern design and the best experience.
Fun Fact
The name Tumblr is derived from "Tumblelogs", which were hand coded multimedia blogs.
Trending Blogs
#bart
0 notes
image

my squishmallow collection!

i dont have many right now but i found one today i wanted to add to them but i dont have the money right now. i hope to add more friends soon!

2 notes

Lisa’s Rival [S6 E2] (dir. Mark Kirkland)

I love Bart’s little voices here, and with the second one, he really buys into it, physically embodying that personality. It’s the small touches, it really is.

Post
20 notes
image

Rosinda the House Manager told me to ignore the laundry machine. Rosinda, a rare case of an authority I accepted, explained she employs a laundress offering to return folded, rtarl wife-beaters.  

Rosinda said she put three daughters through college via laundry. 

I needed a second, do-nothing job. 
 
Rosinda continued, Canadian’s are clean so the maid should come every 15 days. I nodded knowing it was a lie. I nodded, knowing that if a maid came every 15 days the shame of after Sunday-do-nothing job of limitless booze until the knock of the door so far away. 

I would kill me, the method would be shame. 

I almost have twp jobs, I have no qualms forcing employers to pay me for multiple jobs and I would be insufferably boozed mansion’d with food. 

But
..

Keep reading

0 notes
1 notes

Bart of Darkness [S6 E1] (dir. Jim Reardon)

Never rains but it pours, huh? This actually doesn’t happen in ‘Rear Window’ (No, I’m serious) but it’s worth it for the glorious pay-off.

Post
38 notes

Der Bart

Es war einmal in einem ganz normalen kleinen StĂ€dtchen irgendwo in Deutschland ein ganz normales Amt der öffentlichen Verwaltung. Als modernes Amt in einer modernen Verwaltung beschloss die GeschĂ€ftsleitung eines Tages, unter Einbezug einer Gruppe motivierter Mitarbeiter eine Kampagne, die im außen darstellte, was im innen vor sich ging, oder, wie sie es nannten: Arbeit sichtbar machen. Wie, so die zentrale Frage, kann man im Amt gleich beim Betreten erkennen, worum es hier geht? Ein ArchitekturbĂŒro findet sich in einer modern aufgearbeiteten reprĂ€sentativen Villa. Ein Schwimmbad ist blau und wellenförmig gekachelt. Und das Amt ist nur ein Amt und niemand ahnt beim Betreten, ob es sich um Straßenbau, Grundsicherung oder Gleichstellung handelt. Dieses elementare VersĂ€umnis sollte nun nachgeholt werden und die Kampagne beschloss, nach der Anschaffung einer neuen MitarbeiterkĂŒche, lebensgroße Bilder in der GĂ€ngen, Silhouetten an den Fenstern zur Straße und themenbezogene und tief gehende SprĂŒche an den WĂ€nden anzubringen, die das Thema in den Vordergrund holen wĂŒrden. Und so kam eines Tages eine Schar von Handwerkern, die bohrten und klebten und hĂ€ngten und hĂ€mmerten und am Ende des Tages war das Werk vollbracht und versprĂŒhte gute Laune, Eindeutigkeit und Wohlsein im Amt.

Offenbar war jedoch nicht jeder zufrieden, denn am folgenden Tag fand sich auf einer der mannshohen Fotografien auf Leinwand im ersten Stock, geziert von einer lebensgroßen jungen, tĂ€towierten Dame im Begriff einen Autoreifen zu wechseln, ein Bart. Ein samtiger selbstklebender Schnauzbart, wie man ihn zu Karneval in jeder Drogerie bekommt.

Nachdem der Bart einige Tage gÀnzlich unbemerkt blieb, schlug plötzlich die Bombe ein.

„Sexismus“ schallte es von der einen Seite, „SachbeschĂ€digung“ von der anderen. Sollte der ÜbeltĂ€ter bekannt sein, sei er unverzĂŒglich aufzufordern, sein Machwerk zu entfernen. Es drohen Konsequenzen. „Kein Kindergarten“, „die eigenen Mitarbeiter“, „Mona Lisa“.

Nachdem der Bart drei Tage fĂŒr Diskussionen, EnttĂ€uschung und Zorn gesorgt hatte, fasste sich eine der fĂŒhrenden Mitarbeiterinnen ein Herz und entfernte den Bart eigenhĂ€ndig und vorsichtig. Die allgemeine Diskussion war damit zwar beendet, doch musste das geschĂ€ndete Exponat noch vom Amtsleiter persönlich in Begleitung seiner SekretĂ€rin begutachtet werden, ob die Angelegenheit rĂŒckstandslos erledigt sei oder etwa nachhaltig Schaden genommen habe.

Völlig unbemerkt blieb hingegen der wie durch Geisterhand hinzugekommene, 1,5-Meter breite Sinnspruch im Erdgeschoss: „Jeder Amfang kann auch 1 neues Ende bedeuten.“

2 notes

Bart of Darkness [S6 E1] (dir. Jim Reardon)

The shelves are roughly the same, but I like to imagine, as Bart had little else to do, that he reorganized them at some point
 And bought a new radio
 Anyway, Bart watches “Classic” Krusty, where he has Ravi Shanker- “Shan-kar” -Shankar, groovy man, as a guest. (That interaction was improvised, would you believe)

PostPost
28 notes


image

I’ve been meaning to draw more Simps. I liked this dude too much not to finish it. >:)

25 notes
image

The Simpsons with their teeth and hair switched.

0 notes